Druck­qua­li­tät verbessern

Wer kennt es nicht? Pl√∂tz¬≠lich wer¬≠den die Far¬≠ben der Aus¬≠dru¬≠cke schw√§¬≠cher und haben nicht mehr die ben√∂¬≠tig¬≠te Druck¬≠qua¬≠li¬≠t√§t. Daf√ľr kom¬≠men eine Rei¬≠he von Ursa¬≠chen in Fra¬≠ge. Hier fin¬≠den Sie 10 Tipps zur Ver¬≠bes¬≠se¬≠rung der Druck¬≠qua¬≠li¬≠t√§t, damit Sie opti¬≠mal dru¬≠cken k√∂nnen.

Toner und Tin­te sind verbraucht

Der h√§u¬≠figs¬≠te Grund ist, dass Toner oder Tin¬≠te ver¬≠braucht sind. Dies zeigt sich vor allem in blas¬≠ser wer¬≠den¬≠den Druck¬≠ergeb¬≠nis¬≠sen. Tau¬≠schen Sie Toner oder Tin¬≠te gegen neue Ver¬≠brauchs¬≠ar¬≠ti¬≠kel aus. Sind Sie jedoch sicher, dass Toner oder Tin¬≠te noch gef√ľllt sind, liegt ein ande¬≠rer Grund vor.

Aus¬≠wahl von Toner und Tinte

Die Aus¬≠wahl von Toner und Tin¬≠te kann auch die Druck¬≠qua¬≠li¬≠t√§t ver¬≠bes¬≠sern. Wenn Sie doku¬≠men¬≠ten¬≠ech¬≠te Aus¬≠dru¬≠cke ben√∂¬≠ti¬≠gen, l√§sst sich die Druck¬≠qua¬≠li¬≠t√§t mit Toner durch den Ein¬≠satz eines Laser¬≠dru¬≠ckers ver¬≠bes¬≠sern. Tin¬≠te hin¬≠ge¬≠gen ist nicht wit¬≠te¬≠rungs¬≠be¬≠st√§n¬≠dig und kann ver¬≠lau¬≠fen. M√∂ch¬≠ten Sie jedoch hoch¬≠wer¬≠ti¬≠ge Farb- und Foto¬≠dru¬≠cke, set¬≠zen Sie bes¬≠ser einen Tin¬≠ten¬≠strahl¬≠dru¬≠cker ein.  Mit Dru¬≠cker¬≠tin¬≠te las¬≠sen sich mehr Farb¬≠nu¬≠an¬≠cen und flie¬≠√üen¬≠de¬≠re Farb¬≠√ľber¬≠g√§n¬≠ge erzielen

Dru­cker­soft­ware aktualisieren

Lie­fert ein Dru­cker kei­ne opti­ma­len Aus­dru­cke, kommt auch der Dru­cker­trei­ber als Grund in Betracht. Die Dru­cker­trei­ber sind als Schnitt­stel­le zwi­schen der Dru­cker­firm­ware und dem Betriebs­sys­tem erfor­der­lich. Fal­sche oder ver­al­te­te Dru­cker­trei­ber kön­nen die Qua­li­tät des Aus­drucks ver­schlech­tern. In vie­len Fäl­len kann die Druck­qua­li­tät ver­bes­sert wer­den, wenn der Dru­cker­trei­ber aktua­li­siert wird. Die­se fin­den Sie auf den Her­stel­ler­sei­ten z.B. auf HP.

Test­sei­te drucken

Dru¬≠cken Sie eine Test¬≠sei¬≠te, auch Druck¬≠qua¬≠li¬≠t√§ts¬≠be¬≠richt genannt, aus. Die¬≠ser kann Hin¬≠wei¬≠se auf m√∂g¬≠li¬≠che Schwach¬≠stel¬≠len geben. Die Test¬≠sei¬≠te k√∂n¬≠nen Sie direkt am Dru¬≠cker √ľber das Men√ľ Ein¬≠stel¬≠lun¬≠gen  > Berich¬≠te dru¬≠cken   > Druck¬≠qua¬≠li¬≠t√§ts¬≠be¬≠richt   erstellen.

  • Fle¬≠cken auf dem Ausdruck

Befin­den sich Fle­cken auf dem Test­aus­druck deu­tet dies auf eine Ver­schmut­zung im Inne­ren des Dru­ckers oder Kopie­rers hin. Eine Rei­ni­gung des Dru­cker kann hier­bei helfen.

  • Dunk¬≠le Streifen

Dunk­le oder schwar­ze Längs­strei­fen kön­nen auf Fremd­kör­per, wie z.B. ein Papier­schnip­sel oder Staub im Inne­ren des Dru­ckers hinweisen.

  • Leich¬≠te L√§ngs¬≠strei¬≠fen und blas¬≠se Farben

Dies kann auf nied¬≠ri¬≠ge F√ľll¬≠st√§n¬≠de der Kar¬≠tu¬≠schen hin¬≠deu¬≠ten oder eine lee¬≠re oder ein¬≠ge¬≠trock¬≠ne¬≠te Tin¬≠ten¬≠pa¬≠tro¬≠ne. Meis¬≠tens muss die Tin¬≠ten¬≠pa¬≠tro¬≠ne dann aus¬≠ge¬≠tauscht werden.

Dru­cken und Kopie­ren mit der MPS-Lösung inkl. Rund­um­sorg­los­pa­ket. Jetzt Dru­cker und Kopie­rer ab 4,90 Euro monat­lich mieten!

Ein­stel­lun­gen ändern

Die Qua¬≠li¬≠t√§t der Aus¬≠dru¬≠cke kann auch durch die Ein¬≠stel¬≠lung am Dru¬≠cker ver¬≠bes¬≠sert wer¬≠den. Eini¬≠ge Dru¬≠cker sind auf Stan¬≠dard¬≠ein¬≠stel¬≠lun¬≠gen aus¬≠ge¬≠rich¬≠tet. Ach¬≠ten Sie bei den Ein¬≠stel¬≠lun¬≠gen dar¬≠auf, dass der nor¬≠ma¬≠le Modus und nicht der Ent¬≠wurfs¬≠mo¬≠dus akti¬≠viert ist. Auch der Ton¬≠er¬≠spar¬≠mo¬≠dus redu¬≠ziert die Qua¬≠li¬≠t√§t der Aus¬≠dru¬≠cke. Wenn Sie die Aus¬≠dru¬≠cke in guter Qua¬≠li¬≠t√§t haben m√∂ch¬≠ten, aber trotz¬≠dem noch den Geld¬≠beu¬≠tel und den Umwelt¬≠aspekt im Blick haben m√∂ch¬≠ten, w√§h¬≠len Sie bei den Ein¬≠stel¬≠lun¬≠gen die Opti¬≠on ‚ÄėOptimal‚Äėaus.

Druck­kopf reinigen

Oft hilft auch eine auto­ma­ti­sche Druck­kopf­rei­ni­gung, um die Druck­qua­li­tät zu verbessern.

√Ėff¬≠nen Sie dazu am Dru¬≠cker das Men√ľ > ‚ÄėEin¬≠stel¬≠lun¬≠gen‚Äė und wech¬≠seln in die
Opti¬≠on > ‚ÄėExtras‚Äė
W√§h¬≠len Sie ‚ÄėDruck¬≠kopf rei¬≠ni¬≠gen‚Äė aus
Der Dru­cker star­tet dar­auf­hin die Rei­ni­gung des Druck­kop­fes und der Druckerpatrone.
Ber√ľck¬≠sich¬≠ti¬≠gen Sie, dass die Rei¬≠ni¬≠gung ein paar Minu¬≠ten dau¬≠ern kann.

Papier­aus­wahl

Auch die Papier¬≠aus¬≠wahl kann das Druck¬≠ergeb¬≠nis beein¬≠flus¬≠sen. Im All¬≠ge¬≠mei¬≠nen ist es f√ľr den Dru¬≠cker oder Kopie¬≠rer bes¬≠ser, wenn Sie nicht zum g√ľns¬≠tigs¬≠ten Papier grei¬≠fen. Oft kommt es vor, dass die¬≠ses unsau¬≠be¬≠re Schnitt¬≠kan¬≠ten hat und dadurch Abrieb ent¬≠steht. Dann sam¬≠melt sich Papier¬≠staub im Dru¬≠cker¬≠in¬≠ne¬≠ren an, sodass ein Papier¬≠stau ver¬≠ur¬≠sacht wird.

Auch grob¬≠fa¬≠se¬≠ri¬≠ges Papier ver¬≠min¬≠dert die Druck¬≠qua¬≠li¬≠t√§t, da Tin¬≠te in die Papier¬≠fa¬≠sern ein¬≠dringt und sich dort ver¬≠teilt. Beim Laser¬≠dru¬≠cker hat die Nut¬≠zung von Papier mit gro¬≠ben Fasern zur Fol¬≠ge, dass win¬≠zi¬≠ge L√ľcken in der Toner¬≠de¬≠ckung auf¬≠tre¬≠ten und so das Druck¬≠ergeb¬≠nis beeinflussen.

M√∂ch¬≠ten Sie spe¬≠zi¬≠el¬≠le Aus¬≠dru¬≠cke, wie z.B. Fotos dru¬≠cken, emp¬≠feh¬≠len wir ent¬≠spre¬≠chend geeig¬≠ne¬≠tes Papier zu nut¬≠zen. Beim Foto¬≠druck emp¬≠feh¬≠len wir Spe¬≠zi¬≠al¬≠pa¬≠pier, wel¬≠ches eine beson¬≠de¬≠re Beschich¬≠tung auf¬≠weist und so die Farb¬≠bril¬≠lanz zur Gel¬≠tung kommt.

Papier­stär­ke

Beach­ten Sie die maxi­mal mög­li­che Papier­stär­ke, die der Dru­cker bedru­cken kann. Nicht jeder Dru­cker ist tech­nisch in der Lage jede Papier­stär­ke zu bedru­cken. Wenn Sie fest­stel­len, dass Buch­sta­ben und Gra­fi­ken wie gestaucht oder gezerrt wir­ken, könn­te dies ein Hin­weis sein, dass der Dru­cker Pro­ble­me mit der Stär­ke des Papiers hat.

Pro­be­aus­dru­cke

Bevor Sie eine gr√∂¬≠√üe¬≠re Auf¬≠la¬≠ge dru¬≠cken, soll¬≠ten Sie bei jedem neu¬≠en Aus¬≠druck Pro¬≠be¬≠aus¬≠dru¬≠cke machen, damit Sie pr√ľ¬≠fen k√∂n¬≠nen, ob die Ein¬≠stel¬≠lung des Dru¬≠ckers und des Dru¬≠cker¬≠trei¬≠bers pas¬≠send ist.

Vor­beu­gen­de Druckerreinigung

Eine siche¬≠re Ma√ü¬≠nah¬≠me, die f√ľr eine l√§n¬≠ge¬≠rer Lebens¬≠dau¬≠er und ver¬≠bes¬≠ser¬≠te Druck¬≠qua¬≠li¬≠t√§t sorgt, ist die vor¬≠beu¬≠gen¬≠de Dru¬≠cker¬≠rei¬≠ni¬≠gung oder Dru¬≠cker¬≠war¬≠tung. Beson¬≠ders durch den Papier¬≠ein¬≠zug k√∂n¬≠nen frem¬≠de Par¬≠ti¬≠kel, wie z.B. fei¬≠ne Staub¬≠par¬≠ti¬≠kel in das Inne¬≠re des Dru¬≠ckers gelan¬≠gen. Vor allem Tin¬≠ten¬≠strahl¬≠dru¬≠cker reagie¬≠ren dann emp¬≠find¬≠lich. Die Funk¬≠ti¬≠on der Druck¬≠k√∂p¬≠fe wird beein¬≠tr√§ch¬≠tigt und auch die Wal¬≠zen reagie¬≠ren emp¬≠find¬≠lich auf Verschmutzungen.

Soll¬≠ten Sie trotz aller Ma√ü¬≠nah¬≠men nicht die erfor¬≠der¬≠li¬≠che Druck¬≠qua¬≠li¬≠t√§t erhal¬≠ten, kann ein schwer¬≠wie¬≠gen¬≠de¬≠res Pro¬≠blem vor¬≠lie¬≠gen und z.B. der Aus¬≠tausch eines Ver¬≠schlei√ü¬≠teils erfor¬≠der¬≠lich sein. Unser tech¬≠ni¬≠scher Sup¬≠port unter¬≠st√ľtzt Sie gerne.

Um st√∂¬≠rungs¬≠frei Arbei¬≠ten zu k√∂n¬≠nen, gibt es indi¬≠vi¬≠du¬≠el¬≠le L√∂sun¬≠gen f√ľr Kun¬≠den. Wenn Sie nicht immer die Ger√§¬≠te kau¬≠fen m√∂ch¬≠ten, gibt es auch attrak¬≠ti¬≠ve Preis¬≠mo¬≠del¬≠le, um einen Dru¬≠cker zu mie¬≠ten / lea¬≠sen oder einen Kopie¬≠rer zu mie¬≠ten / lea¬≠sen. Im Bund¬≠le mit einer MPS-L√∂sung als Rund¬≠um¬≠sorg¬≠los¬≠pa¬≠ket hat das nicht nur posi¬≠ti¬≠ve Aus¬≠wir¬≠kun¬≠gen auf die Arbeits¬≠ab¬≠l√§u¬≠fe, son¬≠dern redu¬≠ziert auch deut¬≠lich die Kosten.

Nach der Lauf­zeit haben Sie die Mög­lich­keit, ohne Mehr­kos­ten neue Model­le zu erhal­ten. So sind Sie immer auf dem neus­ten Stand der Tech­nik und genie­ßen den tech­no­lo­gi­schen Vorsprung.

Wir hel¬≠fen ihnen ger¬≠ne wei¬≠ter und freu¬≠en uns √ľber eine Kon¬≠takt¬≠auf¬≠nah¬≠me. Nut¬≠zen Sie daf√ľr das Kon¬≠takt¬≠for¬≠mu¬≠lar oder rufen Sie ein¬≠fach an.

Sie haben Fra­gen zum The­ma: Wie kann die Druck­qua­li­tät ver­bes­sert wer­den? Jetzt kos­ten­lo­se Bera­tung vereinbaren.

Die¬≠ses Kon¬≠takt¬≠for¬≠mu¬≠lar ist momen¬≠tan deak¬≠ti¬≠viert, da Sie den Goog¬≠le reCAP¬≠T¬≠CHA-Ser¬≠vice noch nicht akzep¬≠tiert haben. Die¬≠ser ist f√ľr die Vali¬≠die¬≠rung des Sen¬≠de¬≠vor¬≠gangs jedoch notwendig