Was tun, wenn der Antriebsriemen / Zahnriemen beim Plotter reißt.

Nur noch schnell den Plan oder das Foto plotten. Dann gibt es nur noch kurz nur ein lautes Geräusch und der Plotter streikt. Ein prüfender Blick in das Innere des Gerätes zeigt schnell den Fehler. Der Zahnriemen bzw. Antriebsriemen vom Plotter ist gerissen.

Welche Aufgabe hat ein Zahnriemen / Antriebsriemen?

Der Zahnriemen / Antriebsriemen ist ein Verschleißteil, der den Patronenschlitten vom Plotter über eine verzahnte Motorwelle antreibt. (So ähnlich wie bei einem Auto der Keilriemen). Der Patronenschlitten wird bei den größeren Plottern mit Druckköpfen bestückt und ist mit einem Schlauchsystem für die Tinte verbunden. Bei kleineren Plottern sitzt der Druckkopf kombiniert mit Tintenpatronen auf dem Patronenschlitten.

Warum gehen Zahnriemen / Antriebsriemen kaputt?

Der Zahnriemen / Antriebsriemen besteht aus vulkanisiertem Kautschuk (Gummi). Diese Eigenschaften unterliegen einem natürlichen Verschleiß. Durch thermische Einflüsse  (Wärme, Kälte) oder durch häufigen Gebrauch wird der Zahnriemen / Antriebsriemen im Laufe der Zeit porös. Je nach Gebrauch und Umgebungsumständen gehen die Zahnriemen / Antriebsriemen mit der Zeit kaputt.

Wieviel kostet der Wechsel des Zahnriemen / Antriebsriemen von einem Plotter?

Es kommt jeweils auf den Hersteller des Plotters (z.B. Canon, EPSON, HP) an. Inklusive Anfahrt, Arbeitszeit (Wechsel bzw. Austausch vom Zahnriemen / Antriebsriemen, Kalibrierung) kommen schnell 200-300 Euro an Kosten auf den Kunden zu. Nach oben hin sind hier keine Grenzen gesetzt, da gerade bei größeren Geräten der Aufwand für den Austausch meistens höher ist.

Günstig drucken und kopieren mit der MPS-Lösung. Jetzt Drucker und Kopierer ab 4,90 Euro monatlich mieten!

Wie kündigt sich ein Riss des Zahnriemen / Antriebsriemen vorher an?

Ein Defekt bzw. Riss des Zahnriemens / Antriebsriemens lässt sich natürlich vermeiden. Kunden, die Ihren Plotter regelmäßig warten, bleiben von einem Riss weitestgehend verschont. Leider wird in der Praxis bei vielen Kunden aus Kostengründen darauf verzichtet. Kontrollieren Sie daher in regelmäßigen Abständen, ob sich Rückstände vom Antriebsriemen / Zahnriemen im Plotter befinden. Sobald Sie gummierte Stücke im Plotter liegen sehen, rufen Sie den technischen Service. Somit lässt sich ein Ausfall bzw. Defekt des Plotters verhindern.

Aber auch am Druckbild lässt sich der Defekt von einem Zahnriemen / Antriebsriemen erkennen. Wenn der Ausdruck auch nach einer Kalibrierung versetzte Linien aufweist, kann das ein Hinweis auf einen bevorstehen Defekt vom Zahnriemen / Antriebsriemen sein.

Lässt sich ein Austausch von einem Zahnriemen / Antriebsriemen selber durchführen?

Der Aufwand um einen Zahnriemen / Antriebsriemen auszutauschen, ist schon ziemlich groß. Führen Sie den Austausch nur durch, wenn Sie über ausreichend handwerkliches Geschick verfügen. Im Internet gibt es ausreichend Videos, die den Austausch von einem Zahnriemen / Antriebsriemen erklären. Beachten Sie auch, dass Sie für den Austausch ein geeignetes Werkzeug besitzen. Zu einem handelsüblichen Kreuzschraubendreher benötigen Sie auch Torxschraubendreher in den verschiedenen Größen.

Warum muss nach dem Austausch des Zahnriemen / Antriebsriemen eine Kalibrierung durchgeführt werden?

Führen Sie nach erfolgreichem Austausch des Zahnriemens / Antriebsriemens eine Kalibrierung durch. Bei einer Kalibrierung werden die Druckköpfe ausgerichtet, damit die Linien wieder synchron gedruckt werden. Schlägt die Kalibrierung fehlt, liegt entweder ein Einbaufehler vor oder die Druckköpfe sind defekt.

Möchten Sie Informationen zum Zahnriemen / Antriebsriemen ? Jetzt kostenlose Beratung vereinbaren

Dieses Kontaktformular ist deaktiviert, weil Sie die Annahme des Google reCaptcha-Dienstes abgelehnt haben, der zur Überprüfung der vom Formular gesendeten Nachrichten erforderlich ist.