Printing for future | Entsorgung von Tintenpatronen

Vor ein paar Tagen haben wir über das Thema `Printing for Future` gesprochen bzw. berichtet. Unter anderem ging es in dem Beitrag um das Thema Umwelt-, Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Ein Aspekt dieses Themas ist die Entsorgung von Tintenpatronen, da viele Kunden nicht wissen wohin mit den verbrauchten Supplies.

Da uns das Thema sehr am Herzen liegt, haben wir unser Wissen diesmal nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch erweitert. Wir erhielten eine Einladung von unserem Partner HP zur Besichtigung einer Recyclinganlage für verbrauchte Tintenpatronen in Thurnau bei der Firma PDR Recycling GmbH & Co. KG. So konnten wir auch einmal sehen, was mit all den gesammelten Tintenpatronen passiert.

Containerbox mit Tintepatronen

Erfolgreiche Kampagne in der Vergangenheit

Der Besuch wurde von einer Schulungsmaßnahme begleitet, bei der über die vergangenen und zukünftigen Recyclingkonzepte berichtet wurde. Eine sehr erfolgreiche Kampagne war z.B., dass ungefähr 23.000 Bäume gepflanzt wurden, die aus den Verkäufen von Tinte und Toner finanziert wurden. Aber auch auf eine hohe Verwertungsquote der Tintenpatronen ist HP und der Betreiber der Recyclinganlagen sehr stolz. Mittlerweile werden 98% der Materialen aus verbrauchten Tintenpatronen wiederverwertet. Ein großer Teil der Materialen davon (70%) werden sogar für die Herstellung neuer Tintenpatronen genutzt. Das mittlerweile jährlich ca. 450.000 Tonnen an verbrauchten Tintenpatronen recycelt werden, soll natürlich nicht unerwähnt bleiben.

Vorteil von originaler Tinte

Bei einem spannenden Experiment konnten wir uns davon überzeugen, warum der Einsatz von alternativen Tintenpatronen (Refill) nicht nur aus qualitätsbedingter, sondern auch aus ökologischer Sicht viele Nachteile mit sich bringt. Häufige Probleme sind unter anderen verschwommene Texte, geringere Lichtbeständigkeit und ein erhöhter Ausschuss an fehlerhafter Patronen. Meist sind dies die Folgen von minderwertiger Tinte, die noch dazu die Ökobilanz erheblich verschlechtern.

Aufwendiges Verfahren des Recyclingvorgangs

Nach der Schulung ging es dann zur Firma PDR Recycling, wo wir uns nach einer kurzen Unterweisung den Betrieb angesehen haben. Zuerst besichtigten wir die Abteilung, die für die Annahme der leeren Tintenpatronen zuständig ist. In Hochregalen werden die Boxen bzw. Kartons der gesammelten Patronen gelagert, bevor diese in einem mühevollen Prozess per Hand (z.B. nach Gerätetyp – Drucker, Kopierer, etc.) sortiert werden.

Entsorgung von Tintenpatronen

Im nächsten Produktionslauf schauten wir uns dann das Verfahren an, bei dem die getrennten Tintenpatronen geschreddert werden. Mittels einer Zentrifuge wird die Resttinte von dem Kunststoff getrennt. Die Tinte wird in großen Tanks weitergeleitet. Die geschredderten Plastikteile werden abschließend in riesige Säcke gefüllt und für den Abtransport vorbereitet. Alles in allem ist die Entsorgung von Tintenpatronen ein sehr einfaches Recyclingverfahren, aber aufgrund seiner Komplexität ein sehr vielschichtiger Prozess.

Auch wenn unser Besuch unter erschwerten Bedingungen statt fand, konnten wir unseren Besuch als ein beeinDRUCKendes und spannendes Erlebnis verbuchen. Bei einer Anreise über fast 500 km und tropischen Temperaturen von mehr als 35 Grad während der Veranstaltungen, kamen wir doch etwas ins schwitzen.

Wenn Sie Informationen zum Entsorgen von Toner, Tinte etc. wünschen, helfen wir natürlich sehr gerne weiter. Nutzen Sie dazu unser Kontaktformular oder rufen Sie einfach an. Wir freuen uns über eine Kontaktaufnahme.