Drucker erkennt Patrone nicht

Was tun, wenn der Drucker streikt und die eingesetzte Patrone als Grund nennt? Vor dieser Herausforderung stehen häufig nicht wenige Druckerbesitzer. Da nützt alles Haare raufen nichts. Wenn der Bürodrucker nicht will, will er nicht. Jetzt gilt es einer möglichen Ursache auf den Grund zu gehen.

Wir haben einige mögliche Tipps und Tricks zusammengestellt, die helfen können den Fehler zu finden und diesen meistens zu beseitigen.

Druckerpatrone prüfen

Oftmals erkennt der Drucker die Patrone nicht, weil eine verkehrte Patrone eingekauft wurde. Beachten Sie bitte, dass einige Druckerhersteller (z.B: Brother, Epson, Canon, HP, Lexmark) sogar unterschiedliche Patronensätze innerhalb einer Druckerbaureihe und der entsprechenden Geräte verwenden.

Ein prüfender Blick auf die Liste der Geräte, die sich auf der Verpackung der Tintenpatrone befindet, kann helfen. Ist das vorhandene Druckermodell dort aufgeführt? Ist das nicht der Fall, haben Sie die Ursache bereits gefunden. Dann bleibt nur die Möglichkeit, eine mit dem Druckermodell kompatible Druckerpatrone zu kaufen, mit der das Gerät arbeiten kann.

Tintenpatrone falsch eingesetzt

Vor dem Einsetzen der Tintenpatrone sollte das komplette Verpackungsmaterial entfernt werden. Schutzfolie und Verpackungsreste müssen ohne Rückstände abgelöst werden. Bleibt ein kleiner Streifen beispielsweise auf dem Chip der Patrone haften, kann dies bereits dazu führen, dass Ihr Drucker die Patrone nicht richtig „lesen“ kann.

Nehmen Sie auch die Anleitung zur Hand, die sich in der Verpackung der Tintenpatrone befindet. Setzen Sie danach die neue Patrone in den freien Steckplatz im Druckkopf wieder ein. Achten Sie hier auf das richtige Fach mit der passenden Druckfarbe. Verwechselungen können ebenfalls zu Druckausfällen und Störungen führen.

Patrone defekt?

Defekte an Tintenpatronen treten in der Praxis deutlich häufiger auf als Schäden am Drucker selbst. Wenn Sie die alte Tintenpatrone noch haben, setzen Sie diese noch einmal testweise in den Drucker ein. Sollte der Drucker diese Patrone erkennen und als leer anzeigen, liegt ein Patronenproblem vor und der Drucker ist nicht kaputt und eine Druckerreparatur (Wann lohnt sich …) kann vermieden werden.

In manchen Fällen ist die Tintenpatrone schlicht und ergreifend defekt. Ist dies der Fall, tauschen Sie sie einfach um.

Jetzt günstig Drucker und Kopierer ab 4,90 Euro monatlich mieten!

Neustart des Druckers

Eine einfache aber effektive Hilfe kann der Neustart des Druckers sein. Oftmals hilft dieser simple Trick bei vielen Fehlern. Dazu entnehmen Sie alle Patronen aus dem Drucker. Schalten Sie den Drucker aus und trennen Sie sowohl das Netzkabel als auch die Verbindung zum PC (USB) oder Netzwerk (LAN-Kabel) vom Drucker. Setzen Sie nacheinander die Druckerpatronen wieder ein und schließen den Drucker wieder an das Stromnetz an und stellen die PC und Netzwerkverbindungen wieder her. Wenn die Patrone nach dem Neustart erkannt wird, haben Sie die Lösung gefunden.

Überprüfung des Druckertreibers

Achten Sie darauf, dass die neusten Treiber installiert sind. Diese können Sie sich einfach aus dem Internet herunterladen und installieren. So ist Ihr Drucker stets auf dem neusten Stand.

Originale Patronen verwenden

Auch wenn es sprichwörtlich weh tut so viel Geld für die originalen Patronen auszugeben. Aber die Erfahrung zeigt einfach, dass alternative Patronen zu oft Probleme bereiten. Wenn der Drucker die alternativen Tintenpatronen nicht erkennt, tauschen sie diese einmal gegen originale Patronen aus. Oftmals läuft der Drucker wieder.

Firmware aktualisieren

Führen Sie ein regelmäßiges Update der Firmware vom Drucker durch. Durch eine neue Firmware werden eventuelle Bugs (Programmierfehler) behoben und die Chips auf den Patronen werden wieder erkannt.

Andere Ursachen

Falls Ihr Drucker eine neue Druckerpatrone nicht erkennt, erhalten Sie in aller Regel hierüber eine Benachrichtigung. Diese Erkennung kann zum Beispiel die Meldung „Sie verwenden eine inkompatible Patrone“, „Druckerpatrone nicht erkannt“ oder „Fehlerhafte Druckerpatrone“ ausgeben. Nehmen Sie die neue Druckerpatrone zunächst wieder heraus. Schauen Sie sich den Druckkopf etwas genauer an und überprüfen den Patronenschacht, ob dieser vielleicht verschmutzt ist. Pusten Sie dort einmal kräftig hinein, so dass sich der Staub von den Kontakten löst.

Kostenlose Beratung zum Thema Patronen und deren Erkennung

Haben Sie die Ursache trotzdem nicht finden können, so hilft unser technischer Support gerne weiter. Vielleicht ist es für Sie mehr als eine Alternative Ihre Drucker und Kopierer zu mieten oder leasen. Somit haben Sie bei Problemen einen direkten Ansprechpartner der Ihnen unproblematisch weiterhilft. Nutzen Sie dazu unser Kontaktformular oder rufen Sie einfach an. Wir freuen uns über eine Kontaktaufnahme.

Haben Sie Fragen zur Erkennung von Patronen? Jetzt kostenlose Beratung vereinbaren

Dieses Kontaktformular ist deaktiviert, weil Sie die Annahme des Google reCaptcha-Dienstes abgelehnt haben, der zur Überprüfung der vom Formular gesendeten Nachrichten erforderlich ist.