Noch immer geht es hoch her beim Thema Feinstaub und Laserdrucker. Nach wie vor ist die Wirkung von Feinstaub / Tonerstaub von Laserdruckern auf den menschlichen Körper umstritten und ungeklärt. Jüngst haben auch Richter eine Klage abgewiesen, bei der ein Arbeitnehmer auf Anerkennung seiner Berufskrankheit geklagt hat.

Egal ob für den Privatbedarf, das kleine Büro, die große Abteilung oder Firma – ein Drucker gehört in jeden Haushalt und in jedes Büro. Die Firma HP gilt als eine der führenden Firmen für Drucker und Computer. Das zeigen zahlreiche Testberichte und Kundenbewertungen.

Im Zuge der allgemeinen Digitalisierung im Unternehmen werden Scanner bzw. Multifunktionsdrucker (MFP / MFC) immer wichtiger. Das Thema Dokumentenmanagement (DMS) ist in vielen Unternehmen bzw. Büros nicht mehr wegzudenken.

Sie planen eine Veranstaltung (Konzerte, Messe, Event, Tagungen o.ä,) oder benötigen für eine Baustelle einen Drucker, Kopierer oder Scanner auf denen Sie drucken, kopieren, scannen oder faxen müssen?

Nicht nur die Drucker, sondern auch die Laufschuhe warten nicht! Am 12. Juni 2019 laufen wir der Arbeit davon und nehmen am Essener Firmenlauf teil. Wir freuen uns schon auf die Veranstaltung. Über unsere Trainingseinheiten und unsere Zeile werden wir natürlich noch näher berichten.

Wer kennt das nicht: Kaum haben die Hersteller einen neuen Drucker oder Kopierer herausgebracht, wird dieser schon wieder abgekündigt. Der Nachkauf eines baugleichen Modells wird somit, zumindest als Neugerät, deutlich erschwert.

Wir bei tectonika sind seit mittlerweile fast 15 Jahren spezialisiert auf individuelle Lösungen und Projekte rund um das Thema Drucker und Kopierer. Unser Ziel ist es die höchst mögliche Kundenzufriedenheit zu erzielen.

Gestern Abend haben wir uns einmal nicht um Papierstaus, verschmutze Ausdrucke und defekte Drucker oder Kopierer gekümmert, sondern nahmen am Sponsorentraining des TUSEM Essen teil. Bereits zum dritten Mal ging es für uns auf die Platte zu den Handball-Stars.

Frisch erholt melden wir uns aus der Weihnachtspause zurück und wünschen ein Frohes Neues Jahr und alles Gute für 2019. Als ersten Beitrag dürfen wir freudig verkünden, dass wir einen Preis als zertifizierter Supplies Partner erhalten haben.

Mal ganz ehrlich…. Haben Sie sich über eventuelle Sicherheitslücken beim Drucken und Kopieren Gedanken gemacht? Oder denken Sie an Problemen beim Datenschutz, wenn Sie vertrauliche oder personenbezogene Dokumente drucken oder Kopieren?

Warum Unternehmen sensibel mit dem Thema umgehen sollten, zeigten in der Vergangenheit Verbrauchermagazine wie z.B. bei Plusminus, WISO oder Markt. In den Beiträgen ging es u.a. um Datenmissbrauch bei gebrauchten Drucker- oder Kopierer. Diese wurden in Online-Auktionshäuser (z.B. eBay, sniper etc.) ersteigert. Mit einer geeigneten Software bzw. einfachen Tools konnten die Daten bzw. Informationen ausgelesen werden. Vertrauliche Personalakten, Krankenberichte, Steuererklärungen, Wirtschaftsberichte oder Konstruktionspläne konnte wieder hergestellt werden.

Gesetzgeber ahndet fahrlässigen Umgang mit Daten

Somit betrifft es alle Unternehmensbranchen oder Berufsgruppe wie z.B. Ärzte, Rechtsanwälte, Steuerberater, Handwerker, Behörden, Ingenieure etc.. Speziell bei Geheimnisträger wie Ärzte oder Anwälte schreibt der Gesetzgeber sogar vor, dass geheime Dokumente vollständig gelöscht werden müsse. Nach §203 Strafgesetzbuch dürfen fremde Geheimnisse, die persönliche Lebensbereiche oder Betriebs- oder Geschäftsgeheimnisse betreffen, nicht weitergegeben werden.

Aber nicht nur durch gebrauchte Drucker oder Kopierer geht eine Gefahr aus, sondern auch bei Bestandssystemen ist ein Missbrauch durch gezielte Hackerangriffen möglich. Cyberkriminelle nutzen Sicherheitslücken und können durch einfache Manipulationen die Druckaufträge an Druckern oder Kopierer abfangen und umleiten.

Daten bzw. Dokumente die gedruckt, kopiert oder gescannt werden, werden auf einer eigenen Festplatte der Hauptplatine abgespeichert.

Daten werden auf Festplatten zwischengespeichert

Doch wie ist so etwas überhaupt technisch möglich? Mittlerweile verfügen alle Drucker und Kopierer über modernste Computertechnologie und sind in den Unternehmen vernetzt. In der Regel werden die Daten bzw. Informationen für das Drucken, Kopieren, Scannen oder Faxen auf der Festplatte zwischengespeichert. Selbst nach Abschluss eines Druck- oder Kopiervorgangs liegen die Informationen teilweise immer noch unverschlüsselt auf der Festplatte und werden nicht gelöscht.

Einfache Maßnahmen erhöhen die Sicherheit

  • Betreiben Sie den Drucker oder Kopierer immer mit der aktuellsten Firmware, damit eventuelle Sicherheitslücken geschlossen werden können. Regelmäßig stellen die Hersteller, z.B. HP, Kyocera, Ricoh, Konica-Minolta, Brother, Lexmark, usw. den Kunden die neusten Versionen zum kostenlosen Download zur Verfügung.
  • Stellen Sie die Druck- und Kopiervorgänge so ein, dass nach Abschluss der Aufträge die Festplätte mehrfach überschrieben und somit gelöscht wird.
  • Ältere Systeme empfehlen wir durch neue zu ersetzen, da durch die Bestimmungen der neuen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSVGO) der Datenschutz nicht mehr gewährleistet werden kann.
  • Achten Sie beim Neukauf eines Gerätes auf die Verschlüsselung der Festplatten.
  • Altgeräte empfehlen wie vor einem Verkauf oder Weitergabe auf die Werkseinstellungen zurück zu setzen.
  • Wenn Sie die alten Systeme entsorgen, bauen Sie die Festplatten vorher aus und vernichten diese fachgerecht. In der Regel unterstützt der qualifizierte Fachhandel Sie bei der Umsetzung.

tectonika hilft beim Thema Datenschutz und Sicherheit

Weitere Tipps finden Sie auch in dem Beitrag: IT-Security – Einfacher Schutz Ihrer Systeme. Sehr gerne erhalten Sie bei uns auch Informationen zum Thema Datenschutz, Sicherheit oder der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)?
Nehmen Sie einfach Kontakt zu unserem technischen Support auf. Wir freuen uns über ihre Kontaktaufnahme per Telefon oder alternativ über unser Kontaktformular auf unserer Webseite