Auf der Suche nach dem geeigneten Bürodrucker

Die Suche nach dem geeigneten Bürodrucker gestaltet sich für vielen Kunden mittlerweile als äußerst schwierig. Zu groß und zu undurchsichtig ist die Auswahl nach einem geeigneten Drucker. Wir bringen etwas Licht ins Dunkle und helfen bei der Entscheidungsfindung.

Laser vs. Tinte

Während früher die Wahl auf einen Laserdrucker viel, fällt die Entscheidung vermehrt auf Tintenstrahldrucker. Das hat natürlich mehrere Gründe. Die Vorteile von Tintenstrahldrucker gegenüber Laserdrucker ist mittlerweile aber enorm. Wir erklären Ihnen nachfolgend die Gründe.

Energiewerte bei Bürodruckern spielen eine wichtige Rolle

Als erstes Argument ist der geringere Energieverbrauch zu nennen. Während Laserducker für die Fixierung des Toners eine Heizstation benötigen, fällt dieses bei den Tintenstrahldruckern komplett weg. Somit liegen die Energiewerte um 1/6 niedriger, als bei Laserdrucker. Wird im Büro eine größere Flotte an Druckern oder Kopierer betrieben, macht es spätestens bei der Stromrechnung bezahlt.

Tintenstrahldrucker benötigen weniger Verbrauchsmaterialien

Als weiteres Argument ist der geringere Bedarf an Verbrauchsmaterialien zu nennen. Laserdrucker benötigen für den Druckprozess mehrere Komponenten. Für den Bildaufbau werden z.B. Teile wie Bildtrommeln, Entwicklereinheiten, Transfereinheiten usw. benötigt. Beim Tintenstrahldrucker wird lediglich die Tintenpatronen gewechselt. Spätestens bei der Entsorgung der Verbrauchsmaterialien wird dem Kunden klar, welcher enorme Materialaufwand ein Laserdrucker hat.

Verbrauchskosten bei Laserdrucker höher

Man kann es kaum glauben, aber Tintenstrahldrucker sind günstiger als vergleichbare Laserdrucker. Gerade für die Bürodrucker bzw. Businessmodelle werden großvolumige Tintenpatronen eingesetzt. Teilweise verfügen die Tintenpatronen über eine Reichweite von 20.000 Seiten. Dadurch wird der Seitenpreis für die Bürodrucker enorm reduziert.

Geschwindigkeit ist keine Hexerei

Früher druckten die Laserdrucker wesentlich schneller als die Tintenstrahldrucker. Das lag an der Trägheit des Druckkopfes vom Tintenstrahldrucker. Durch eine neue Technologie holt der Tintenstrahldrucker mächtig auf. Das liegt an dem seitenbreiten Druckknopf. Die Firma HP setzt diesen patentieren Druckkopf in den PageWide-Serien ein. Teilweise liegt die Druckgeschwindigkeit höher als bei Laserdrucker.

Kein Tonerstaub bei Tintenstrahldrucker am Arbeitsplatz

Nach wie vor, gibt es kein Gutachten, das eine Gefahr von Tonerstaub / Feinstaub eindeutig ausschließt. Solange dieser Zustand ein schwebender ist, empfehlen wir die Wahl auf ein Tintenstrahlmodell zu treffen. Gerade am direkten Arbeitsplatz sollte auf Lasergeräte verzichtet werden, wenn dort viel gedruckt wird.

Umweltschutz bei Bürodrucker

Wie schon erwähnt, ist der Bedarf an Verbrauchsmaterialien niedriger und sorgt für weniger Verpackungsmüll. Somit tragen Sie aktiv zum Umweltschutz bei. Des Weiteren ist der Energiebedarf bei Tintenstrahldrucker geringer. Gute Gründe also Bürodrucker mit der Tintenstrahltechnologie auszustatten. Unabhängig ob, die Geräte als Drucker oder Kopierer eingesetzt werden. Die Tintenstrahldrucker werden als DIN A3 oder als DIN A4 Variante angeboten.

Weitere Sparpotenziale beim Drucken nutzen

Wenn Sie bei den Druckkosten noch mehr sparen möchten, wählen Sie Vertragsvarianten als Managed Print Services bzw. MPS-Lösungen. Mit einer einzigen monatliche Rate sind alle Leistungen für das Drucken inklusive. Sie mieten bzw. leasen abhängig von Ihrem monatlichen Druckvolumen einen Drucker oder Kopierer. Alle Leistungen vom technischen Support (Installation, Wartung, Reparatur, etc.) und die Verbrauchsmaterialien (Toner, Tinte etc.) Somit stehen Sie nicht vor unvorhersehbare Ausgaben und können erhalten Planungssicherheit.

Wenn auch Sie Fragen zum richtigen Bürodrucker oder zu den Vertragsmodellen haben, freuen wir uns über eine Kontaktaufnahme. Nutzen Sie dazu unser Kontaktformular auf unserer Homepage oder rufen Sie uns an.