HP Tintenstrahldrucker erleben einen zweiten Frühling

Eigentlich sind wir vor ein paar Jahren fest davon ausgegangen, dass HP die Tintenstrahldrucker langfristig für den Business Bereich aufgibt. Das Image des Tintenstrahldruckers war einfach zu schlecht. Argumente, wie„ist zu teuer“ oder „zu träge“ bzw. langsam, hörten wir von unseren Kunden immer wieder. Das die Druckköpfe ständig eingetrocknet sind, trug auch nicht zum besseren Image der Tintenstrahldrucker bei.

Vorteile der Laserdrucker überwiegten früher

Die Vorteile der Laserdrucker waren einfach größer, gegenüber vergleichbaren Geräten aus der Tintenstrahldrucker-Serie. Gerade der teure Seitenpreis bedeutete fast das Aus für die Tintenstrahldrucker. Nach und nach verschwanden somit die Tintenstrahldrucker aus den Büros.

Geburtsstunde der PageWide-Serie brachte die Wende

Doch seit ca. 2013 erleben die HP Tintenstrahldrucker ein enormes Comeback. Verantwortlich für den Wandel ist die „neue“ Technologie, die in den Geräten eingesetzt wird. Während in den herkömmlichen Tintenstrahldruckern bewegliche Druckköpfe verbaut werden, setzt HP bei den Business Serien auf feststehende und seitenbreite Druckköpfe. HP führte die Geräte anfangs unter dem Namen, HP Officejet Pro. Mittlerweile heißt die Serie gemäß seiner Bauweise, HP PageWide.

Man stelle sich das Druckverfahren wie ein Wasserfall vor. Ein vorbeifahrendes Blatt, wird von oben mit Tinte besprüht. Somit wird eine höhere Geschwindigkeit gegenüber den beweglichen Druckköpfen erreicht. Teilweise sind die neuen Tintenstrahldrucker jetzt schon schneller als so mancher Laserdrucker.

Geräte produzieren keinen Feinstaub

Die Tatsache, dass bis heute immer noch ungeklärt ist, ob von Tonerstaub eine Gesundheitsgefahr ausgeht, spielte der neuen Tintenstrahldrucker-Serie in die Karten. Tintenstrahldrucker sind frei von Emissionen und somit ist ein Einsatz am Arbeitsplatz völlig unbedenklich.

Maßnahmen zum Klima- und Umweltschutz greifen

Generell sind in der Zeit von zunehmender Wichtigkeit des Klima- und Umweltschutzes die Vorteile der Tintenstrahldrucker hervorzuheben. Die Geräte verbrauchen nur etwa 1/6 der Energie im Vergleich zu den Laserdruckern. Das liegt unter anderen an dem Energieaufwand für den Heiz- bzw. Fixiervorgang. Des Weiteren sind die benötigten Verbrauchsmaterialien deutlich weniger. Beim Tintenstrahldrucker wird lediglich die Tinte getauscht. Beim Laserdrucker ist ein regelmäßiger Austausch die Verschleißteile, wie z.B. Trommeln, Transfereinheiten oder Fixiereinheiten vorzunehmen. Alleine der Materialaufwand und der entstehende Verpackungsmüll sind bei Geräten der Lasertechnologie deutlich höher und daher auch teurer.

HP Tintenstrahldrucker sind deutlich günstiger

Wo wir auch schon bei den Kosten sind. Die Kosten für einen Tintenstrahldrucker sind heutzutage wesentlich niedriger als früher. Großvolumige Tintenpatronen kommt bei den Druckern der PageWide-Serie zum Einsatz. Die Füllmenge reicht zum Drucken mittlerweile bis zu 30.000 Seiten. Somit wird der Seitenpreis deutlich geringer. Das die Seitenpreise deutlich niedriger sind, als im Vergleich zum Laserdrucker, wird in vielen Testberichten mittlerweile bestätigt.

Während anfänglich nur Geräte zum Druck im DIN A4 Format verfügbar waren, sind mittlerweile auch DIN A3 Geräte erhältlich. Die Geräte sind als Drucker oder Kopierer (Multifunktionsdrucker / MFP / MFC) erhältlich.

Treibereinstellung beachten

Der einzige Nachteil ist, dass die Geräte nicht als reine SW-Variante erhältlich sind. Die Kosten für einen Farbdruck sind ungefähr 5 – 7-mal so hoch wie beim SW-Druck. Jeder Fehldruck in Farbe wird somit ein teures Unterfangen. Durch eine Umstellung auf SW-Druck bei der Treibereinstellung verhindert allerdings den „teuren“ Fehldruck. Achten Sie allerdings darauf, dass der Schwarzdruck nicht aus den Grundfarben (Cyan, Magenta und Yellow) erzeugt wird. Stellen Sie den Gerätetreiber so ein, dass der Schwarzton aus der schwarzen Tinte erzeugt wird.

Bei tectonika erhalten Sie die Geräte in sämtlichen Ausführungen. Wir bieten die Drucker oder Kopierer zum Mieten, Leihen oder Kaufen an. Wenn Sie Fragen zu den Geräten haben, freuen wir uns über ein Feedback. Nutzen Sie dazu das Kontaktformular auf unserer Homepage oder rufen Sie uns an.