Wenn der Drucker schmiert!

Wenn der Drucker schmiert, ist der Ärger beim Anwender groß. Gerade dann, wenn die Dokumente zur Korrespondenz dienen. Die Fehlersuche ist meist komplexer, als man meint.

Tintenstrahl- oder Laserdrucker?

Zunächst finden wir heraus, um welche Druckerart es sich handelt. Ist es ein Tintenstrahldrucker oder ein Laserdrucker? Bei einem Tintenstrahldrucker ist die Fehlersuche einfacher als beim Laserdrucker wenn der Drucker schmiert. Meistens sind die Düsen der Druckköpfe verstopft. Bei anhaltenden Problemen hilft auch hier keine Reinigung mehr. Die Reinigungsvorgänge verbrauchen nur unnötig viel Tinte, da mit Hochdruck versucht wird die Düsen frei zu spülen.

Durch den Austausch der Druckköpfe ist das Fehlerbild schnell behoben. Die Frage ist nur, wie einfach der Wechsel vorgenommen werden kann. Druckköpfe sind bei einigen Geräten fest verbaut (sog. Permanentdruckköpfe) und der Austausch wird ausschließlich vom technischen Support durchgeführt. Das bringt meist hohe Kosten mit sich. Bei einigen Geräten wird der Druckkopf durch den Anwender selbst erneuert, da dieser zu den Verbrauchsmaterialien gehört, wie z.B. Toner oder Tinte.

Rückstände von Tinte regelmäßig entfernen

Ein weiterer Grund für verschmierte Ausdrucke, sind Rückstände von Tinte, die sich im Drucklaufwerk befinden. Der feine Tintennebel verteilt sich überall in dem Gerät und legt sich auch dort ab und der Drucker schmiert. Hier hilft nur eine regelmäßige Reinigung, damit die Ausdrucke nicht verschmieren.

Top-Angebote und Empfehlungen für Sie. Drucker und Kopierer als Rund-um-Sorglos-Paket ab 4,90 € mieten!

Viele Komponenten machen die Fehlersuche schwieriger

Die Fehlersuche bei Laserdruckern gestaltet sich da schon schwieriger. Durch die Vielzahl an Komponenten, die sich im Drucker befinden, sind die Fehlerquellen höher. Fangen wir bei den Komponenten des Bildaufbaus an. Zu den Komponenten gehören Magnetwalzen / magnetic roller, Entwickler / Developer, Ladewalze / developer roller oder Bildtrommeln / Drums. Sind hier schon die Komponenten beschädigt, überträgt sich dies auf das Druckbild und der Drucker schmiert. Unabhängig davon, ob sich die Komponenten geschlossen in einer Tonerkartusche befinden (geschlossene Systeme) oder ob sich die Komponenten einzeln austauschen lassen.

Fixierstation schließt den Druckvorgang ab

Eine andere mögliche Fehlerquelle ist die Übertragung des Druckbildes von den bereits genannten Komponenten auf das Papier. Mittels einer Transfereinheit / Tranferrolle / Belt wird der Toner auf das Papier übertragen. Ist diese Einheit beschädigt, kommt es auch hier zu verschmierten Ausdrucken. Die Fixierstation / Fuser / Heizstation schließt den Druckprozess final ab. Zum Abschluss wird der lose Toner auf das Papier fixiert. Das erfolgt durch zwei Rollen (Heizrolle / Anpress- / Andruckrolle), die sich in der Fixierstation befinden. Wenn diese Rollen beschädigt sind, ist das Druckbild ebenfalls verschmiert oder es kommt zu streifigen Druckbildern.

Reinigen hilft, wenn der Drucker schmiert

Natürlich können auch Verschmutzungen im Drucklaufwerk für verschmierte Ausdrucke verantwortlich sein. Daher empfehlen wir auch hier die Systeme regelmäßig zu reinigen. Wenn Ihr Drucker schmiert oder wenn sie Fragen zu diesem Thema haben, steht unser technischer Support für Fragen zur Verfügung. Nutzen Sie dazu unser Kontaktformular auf der Homepage oder rufen Sie einfach an. Wir freuen uns über Ihr Feedback.

Ihr Drucker schmiert? Jetzt kostenlose Beratung vereinbaren

This contact form is deactivated because you refused to accept Google reCaptcha service which is necessary to validate any messages sent by the form.